Kompaktscheibenegge CatrosXL

Universelle Anhängung
Bei den 3-Punkt-Anbaumaschinen CatrosXL 4003-2 bis 6003-2 stehen die Anhängungen der Kategorien 3N, 3 und 4N zur Auswahl. Die mit Schwenkfahrwerk und Zugdeichsel ausgestatteten, gezogenen Maschinen CatrosXL 4003-2TS bis 6003-2TS können je nach Traktor wahlweise mit einer Unterlenkertraverse der Kategorien 3 – 5 sowie Zugkugelkupplung K80 oder verschiedenen Zugösen gefahren werden. Diese Anhängungen der gezogenen TS-Variante sind auch für die beiden Produkttypen CatrosXL 7003-2TX und CatrosXL 8003-2TX verfügbar. Für eine hohe Flexibilität des Kunden bei wechselnden Traktoren können die unterschiedlichen Anhängungen bei Bedarf durch einen Flansch schnell getauscht werden. Beim Arbeiten mit unterschiedlichen Kategorien der Unterlenkeranhängung kann die Zugtraverse an der Maschine verbleiben, da nur die Zapfen abmontiert werden müssen.

Perfekte Arbeitsqualität bei viel Organik
Aufgrund der großen 610-mm-Scheiben und der großen Abstände zwischen den Scheibenreihen sowie zwischen zweiter Scheibenreihe und Walze zeichnet sich die CatrosXL vor allem durch einen hohen Durchgang aus. Egal ob in Körnermaisstoppeln oder beim Einarbeiten von Zwischenfrüchten: Die jetzt vorgestellten CatrosXL mit bis zu 8 m Arbeitsbreite in Verbindung mit einer hohen Fahrgeschwindigkeit von bis zu 18 km/h stehen für maximale Flächenleistungen bei gleichzeitig perfektem Arbeitsergebnis und minimalem Kraftstoffverbrauch. Neben den 610 mm grob gezackten Scheiben für trockene und schwere Böden können Kunden auch die fein gezackte Variante mit 610 mm wählen. Diese gewährleistet auch bei extrem flacher Arbeitstiefe einen ganzflächigen Schnitt und eine maximale Krümelwirkung z. B. bei der Saatbettbereitung.

Für eine perfekte Bodenanpassung sorgen die einzeln an einer Gummi-Überlastsicherung aufgehängten Scheiben. Die Gummielemente haben eine spezielle Form, mit hoher Auslösekraft, sodass die großen Scheiben auch unter härtesten Bedingungen die Arbeitstiefe halten. Der speziell geformte Gussscheibenarm der Produkt typen CatrosXL ist für die gestiegenen Anforderungen neu konzipiert worden und führt die Scheibe unter allen Bedingungen sicher durch den Boden.

Um die Bodenanpassung bei den großen Arbeitsbreiten der Catros 7003-2TX und Catros 8003-2TX noch weiter zu verbessern, können diese Maschinen optional mit dem am Markt einzigartigen ContourFrame ausgestattet werden. Dabei sind die beiden Ausleger der Scheibenegge hydraulisch vorgespannt und können sich so den Bodenunebenheiten nach oben und unten anpassen.

Mit dem bewährten Scheibenabstand von 25 cm innerhalb einer Scheibenreihe können auch große Erntemengen die Maschine ohne Probleme passieren. Der Strichabstand von 12,5 cm stellt zudem einen ganzflächig bearbeiteten Horizont sicher. Der spezielle Anstellwinkel der vorderen Scheibenreihe von 17° und der hinteren Scheibenreihe von 14° zur Fahrtrichtung sorgt für sicheres Geradeauslaufen hinter dem Traktor sowie optimales Einmischen von Ernteresten bei geringstem Zugkraftbedarf. Zudem wird dadurch ein schneller Bodeneinzug auch unter härtesten Bedingungen gewährleistet. Die Scheibenlager mit wartungsfreier Gleitringdichtung und Lebensdauerschmierung sind aus dem Produktbereich Catros bekannt und haben sich dort millionenfach bewährt. Sie sind für die steigenden Ansprüche bei großen Flächenleistungen größer dimensioniert als bei den um 100 mm kleineren Scheiben der Produkttypen Catros+.

Arbeitstiefeneinstellung
Die Arbeitstiefeneinstellung des Scheibenfeldes erfolgt durch das Drehen der Scheibenarme um den 4-Kantrohrträger. Durch eine Verbindung zwischen den beiden Scheibenreihen in der Maschine wird sichergestellt, dass beide Reihen immer gleich tief arbeiten. Bei dieser Art der Verstellung bleibt die Gesamtmaschine immer parallel zum Boden, wodurch auch bei der Veränderung der Arbeitstiefe beide Scheibenreihen immer gleich tief arbeiten und ein Schrägziehen der Maschine infolge einer Arbeitstiefenänderung ausgeschlossen wird. Zudem vergrößert sich bei Erhöhung der Arbeitstiefe auch der Freiraum zwischen Scheibenfeld und Walze, sodass auch bei großer Arbeitstiefe und großen Erdbewegungen genügend Freiraum vor der Walze zur Verfügung steht, damit sich die Erde vor der Walze wieder beruhigen kann.

Die Einstellung der Arbeitstiefe kann wahlweise stufenlos mechanisch über Einstellspindeln an der Maschine oder für maximalen Komfort hydraulisch während der Fahrt aus der Kabine erfolgen. Alle Drehpunkte des Scheibenfeldes sind wartungsfrei. Die Randscheiben der Maschinen können separat in der Höhe eingestellt werden, wodurch ein ebenes Arbeitsbild beim Fahren Spur an Spur ermöglicht wird.

Fahrwerke für den Transport – TS oder TX
Die geklappten Produkttypen CatrosXL 4003-2, 5003-2 und 6003-2 mit 4 m, 5 m und 6 m Arbeitsbreite können im 3-Punkt-Anbau oder als gezogene TS-Variante mit Schwenkfahrwerk und Deichsel gefahren werden. Die CatrosXL-2TS zeichnet sich durch eine hohe Laufruhe aus, weil das Fahrwerk während der Arbeit komplett über den Rahmen geschwenkt werden kann. Darüber hinaus verstärkt das Gewicht des Fahrwerks den gleichmäßigen Bodeneinzug der Scheiben auch unter härtesten Bedingungen. Serienmäßig verfügt die Maschine mit TS-Fahrwerk über die Schwingungstilgung, die unter gewissen Bedingungen aktiviert werden kann, sodass die CatrosXL-2TS sehr ruhig läuft. Beim Wenden kann die Maschine auf der Walze gefahren werden, um geringe Nebenzeiten und hohe Flächenleistungen realisieren zu können.

Die 7 und 8 m breiten Maschinen CatrosXL 7003-2TX und CatrosXL 8003-2TX verfügen über ein in die Maschine integriertes Mittelfahrwerk. Durch die optimale Gewichtsverteilung können die Maschinen auf der Straße sicher transportiert werden. Gleichzeitig bietet die Position des Fahrwerks maximalen Fahrkomfort durch hohe Wendigkeit am Vorgewende. Das Fahrwerk kann mit großvolumigen 700er-Reifen ausgestattet werden, sodass auch auf sehr sandigen oder nassen Standorten der Bodendruck beim Wenden minimiert und der Eigenantrieb der Räder sichergestellt wird.

Für jeden Boden die optimale Rückverfestigung
Für die neuen CatrosXL stehen 11 verschiedene Walzen zur Verfügung, sodass AMAZONE je nach Bodenart und Bodenverhältnissen die ideale Walze zur Rückverfestigung des Bodens und zur Tiefenführung der Maschine anbieten kann. So gibt es beispielsweise für leichtere Standorte die U-Profilwalze oder Doppel-U-Profilwalze. Auf mittleren bis wechselnden Böden ist die Keilringwalze oder Keilringwalze mit Matrixreifenprofil die ideale Lösung, da durch die streifenweise Rückverfestigung zwar Wasser im Boden gehalten, bei hohen Niederschlägen aber trotzdem Wasser in den lockeren Streifen versickern kann und das Risiko von Erosion oder Bodenverschlämmung minimiert wird. Für schwere und tonige Böden bietet AMAZONE mit der Disc-Walze oder Doppel- Disc-Walze eine Lösung. Sie kombiniert eine hohe Krümelwirkung, guten Eigenantrieb und Tragfähigkeit mit hoher Unempfindlichkeit gegen Steine. Speziell für die zweite Stoppelbearbeitung oder die Saatbettbereitung stehen für viele Walzen auch nachlaufende Striegel zur Verfügung.

Große Auswahl – viele optionale Zusatzwerkzeuge
Für die CatrosXL werden, abhängig davon, ob es sich um eine Maschine mit Schwenkfahrwerk oder mit Mittelfahrwerk handelt, verschiedene Vorwerkzeuge angeboten. Bei den Catros 4003-2TS bis 6003-2TS können wahlweise ein Strohstriegel, eine Messerwalze, ein Crushboard oder Stützräder vor dem Scheibenfeld montiert werden. Mit der Messerwalze ist das Zerkleinern von extrem widerstandsfähigen Ernteresten wie Maisstoppeln oder Sonnenblumenstoppeln möglich, bevor sie durch das nachfolgende Scheibenfeld eingemischt werden. Der Rotteprozess wird beschleunigt und die Feldhygiene deutlich verbessert. Die Höheneinstellung von Crushboard und Strohstriegel kann mechanisch oder auch komfortabel über ein hydraulisches Steuergerät vom Traktorsitz aus erfolgen. Die Messerwalze wird, in Abhängigkeit davon ob Organik zerkleinert werden soll oder nicht, komfortabel aus der Kabine hydraulisch ein- oder ausgeschwenkt.

Auch für die Produkttypen CatrosXL 7003-2TX und CatrosXL 8003-2TX bietet AMAZONE eine Messerwalze vor dem Scheibenfeld an. Hinzu kommt ein Crushboard, das vor dem Scheibenfeld und/oder zwischen zweiter Scheibenreihe und Walze montiert werden kann. In der Ausstattung mit den optionalen 610 mm großen und fein gezackten Scheiben eignet sich die Maschine ideal für die Saatbettbereitung.

Als weitere Sonderausstattungen sind eine stabile Transport-Box, ein Flächenzähler im Stützrad oder die neue Universal-Aufbausämaschine AMAZONE GreenDrill 501 zu nennen. Diese kann auf allen gezogenen CatrosXL aufgebaut werden und ermöglicht die Stoppelbearbeitung und Zwischenfruchtsaat in einer Überfahrt. Sind in der Großfläche auch Behältervolumen von über 500 l notwendig, können alle gezogenen Produkttypen CatrosXL mit einer Förderstrecke für Saatgüter ausgestattet werden, deren Ausläufe vor der Walze enden. In Kombination mit dem Heckbehälter XTender oder dem Frontbehälter FTender lassen sich dann hohe Flächenleistungen bei minimalen Nebenzeiten realisieren.

Maschine des Jahres - Pubilkumspreis